Willkommen auf der Website der Gemeinde Rifferswil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Behördenerneuerungswahlen für die Amtsdauer 2022 – 2026


Sind Sie interessiert an einer Tätigkeit in einer der Rifferswiler Behörden? Dann besuchen Sie die Informationsveranstaltung am Dienstag 26. Oktober 2021 um 19.30 Uhr in der Turnhalle des Primarschulhauses Rifferswil.

Im Jahre 2022 sind gestützt auf die Gemeindeordnung Rifferswil (GO) und die Gemeindeordnung der Sekundarschulgemeinde Hausen a.A. (GO SEK) für die Amtsdauer 2022 – 2026 die Erneuerungswahlen für folgende Behörden durchzuführen:

Gemeinderat                                                    6 Mitglieder* unter Einschluss des Präsidiums

Rechnungsprüfungskommission                      5 Mitglieder unter Einschluss des Präsidiums

Primarschulpflege                                            5 Mitglieder unter Einschluss des Präsidiums

Sekundarschulpflege Hausen a.A.,                 5 Mitglieder unter Einschluss des Präsidiums

Kappel a.A. und Rifferswil

* Als 7. Mitglied des Gemeinderats ist automatisch der Präsident/die Präsidentin der Schulpflege gewählt
(Art. 26 Abs. 2 totalrevidierte GO)

Für genauere Informationen klicken Sie auf die gewünschte Behörde.

 

Wahlverfahren / Zeitpunkt der Wahl für den Gemeinderat, die Primarschulpflege und die Rechnungsprüfungskommission 

Für die Erneuerungswahlen des Gemeinderats, der Primarschulpflege und der Rechnungsprüfungskommission ist der Gemeinderat der politischen Gemeinde Rifferswil die wahlleitende Behörde.

An der Urnenabstimmung vom 13. Juni 2021 wurde die totalrevidierte Gemeindeordnung Rifferswil angenommen. Die Abstimmung ist in Rechtskraft erwachsen. Die Gemeindeordnung muss abschliessend vom Regierungsrat des Kantons Zürich genehmigt werden. Die Erteilung der Genehmigung ist eine reine Formsache. Für die Erneuerungswahlen 2022 sind somit die Bestimmungen der totalrevidierten Gemeindeordnung massgebend.

Die totalrevidierte Gemeindeordnung sieht in Art. 7 vor, dass für die Erneuerungswahlen sämtlicher Gemeindeorgane das Verfahren der Stillen Wahl zur Anwendung kommt.

Das Verfahren der Stillen Wahl bedingt die Durchführung der kommunalen Urnenwahlen mit Vorverfahren. Daraus ergibt sich folgender Terminplan:

1. Publikation:                                                                                                                 8.10.2021

Anordnung Stille Erneuerungswahlen (Frist von 40 Tagen zur Einreichung der Wahlvorschläge)

2. Publikation:                                                                                                                 3.12.2021

Veröffentlichung der provisorisch Kandidierenden und Ansetzung einer zweiten Frist von 7 Tagen für die Änderung der eingereichten Vorschläge oder die Einreichung neuer Wahlvorschläge

3. Publikation:                                                                                                                 17.12.2021

Veröffentlichung der definitiv Kandidierenden und

  • Wahlerklärung für diejenigen Behörden, in denen die Stille Wahl geglückt ist oder
  • Ankündigung des Urnengangs für diejenigen Behörden, in denen die Stille Wahl gescheitert ist.

 

Für diejenigen Behörden, in denen die Stille Wahl gescheitert ist, findet der 1. Urnen-Wahlgang am Sonntag 27.3.2022 statt. Ein allfälliger 2. Urnen-Wahlgang findet am Sonntag 15.5.2022 statt.

Für die Urnenwahl werden leere Wahlzettel verwendet. Den Wahlunterlagen ist ein Beiblatt beizulegen. Auf dem Beiblatt sind die Personen aufgeführt, die sich innert der vorgeschriebenen Frist für die Wahl gemeldet haben.

 

Wahlverfahren / Zeitpunkt der Wahl für die Sekundarschulpflege Hausen a.A., Kappel a.A. und Rifferswil

Für die Erneuerungswahlen der Sekundarschulpflege Hausen a.A., Kappel a.A. und Rifferswil ist der Gemeinderat der politischen Gemeinde Hausen am Albis die wahlleitende Behörde. Die Aufgaben der Wahlbüros nehmen die politischen Gemeinden Hausen am Albis, Kappel am Albis und Rifferswil wahr.